kontemporartismus Zurück zur Startseite
Die Amerikanisierung des Geistes Octavian Esanu | kontemporartismus | 25.03.2013 14:16
DIE AMERIKANISIERUNG DES GEISTES
Octavian Esanu verfolgt die Anerkennung und Ablehnung des „Amerikanischen“ in der unamerikanischen Umwelt, mit Blick auf die vieldeutige Freiheit und historisch steigendes Selbstbewusstsein der Amerikanischen Kunst. Diese Kunst kann wohl hinter der scheinbaren Allgemeinheit des Wortes „zeitgenössische Kunst“ stehen. Wo die Kolonialisierung des Geistes noch wegen der Zeitgenössischkeits-Betonung auf Widerstand stößt, deutet die Attraktivität von amerikanischen Schuhen den vielleicht stärkesten Export an – Verpackungen, Kisten, Rahmen und Fahrzeuge.
Ein Mord in Flatland: Das Hereinbrechen der Wirklichkeit in die abstrakte Kunst Amerikas Douglas Dix | kontemporartismus | 13.03.2013 13:33
EIN MORD IN FLATLAND: DAS HEREINBRECHEN DER WIRKLICHKEIT IN DIE ABSTRAKTE KUNST AMERIKAS
Eine beinahe detektivische, sozusagen archeologische und kunstistorische Geschichte darüber, wie eines Tages am Flussufer die Leiche einer hübschen Frau gefunden wurde. Sie hieß Mary und kannte Kennedy. Und Clement Greenberg. Irgendwo in den komplizierten Falten des Kalten Krieges ubnd ideologischen Spannungen, ist vielleicht die Antwort verborgen, wenn nicht auf die Frage: Wer ist der Mörder?, dann mindestens darauf, warum und wie manche Gegebenheiten zusammentreffen und manche verfehlen, wegen – und dank – ihrem Ursprung in Flächen, Räumen und Punkten.
Kunst ist...?! bei Spunk Seipel Divus | kontemporartismus | 26.10.2012 18:00
KUNST IST...?! BEI SPUNK SEIPEL
Was denken wir beim Ficken? Sowohl die Pornoindustrie, wie eine moralisch konservative Lobby will uns einreden, dass Sex einen so hohen Stellenwert in unserem Leben hat, dass wir uns vollkommen in unsere animalischen Triebe fallen lassen. Doch ist das wirklich so? Hat Sex einen solchen Stellenwert in unseren Leben, dass wir an nichts anderes als an unsere Triebbefriedigung denken? Oder beschäftigen wir uns nicht oft beim Sex in Gedanken mit ganz anderen Angelegenheiten? Einkaufslisten, oder philosophischen Fragen zum Beispiel. Oder mit der jahrhundertealten Frage was Kunst ist!
Gegenwartskunst gibt es nicht Palo Fabuš | kontemporartismus | 01.02.2011
GEGENWARTSKUNST GIBT ES NICHT
Es gibt keine einfachen Fragen. Nicht nur, dass es keine Frage gibt, in der nicht bereits der Ansatz ihrer Antwort verborgen wäre, es gibt auch keine Frage, die nicht weitere Fragen aufwerfen würde. Ein Kollektiv aus Theoretikern, Künstlern, Kuratoren und Kunsthistorikern hat sich eine scheinbar einfache Frage gestellt: Was ist gegenwärtige Kunst? Die Essays (hier auch im wörtlichen Sinne als…
Dieter Roelstraete | kontemporartismus | 01.02.2011
WAS IST NICHT ZEITGENÖSSISCHE KUNST?: DER BLICK VON JENA
Frag nicht, was zeitgenössische Kunst ist, sondern was zeitgenössische Kunst sein sollte. Oksana Pasaiko, 2009 I. „Was ist zeitgenössische Kunst?“ ist (eindeutig) nicht die gleiche Frage wie „Was ist Kunst?“ Die erste Frage fordert uns zu einer Definition dessen auf, was an der Kunst besonders „zeitgenössisch“ ist. Bezeichnenderweise bittet sie uns nicht darum, zu definieren, was an ihr…
Mystisch-imperialistischer Plot: Erbärmliches  Deutschland Ivan Mečl | kontemporartismus | 01.02.2011
MYSTISCH-IMPERIALISTISCHER PLOT: ERBÄRMLICHES DEUTSCHLAND
Warum statten Tschechen Deutsche mit historisierenden und mystischen Neigungen aus? Es handelt sich um eine unbewusste und unterwürfige Perversion, eine wiederholte Sehnsucht nach der Tyrannei kultureller und transzendentaler Werte. Das jüngste Opfer dieser Ästhetik des dunklen Unterbewusstseins einer sechsstöckigen Sahnetorte und der Vision von kommerziellem Erfolg mit allen künstlerischen…

Übersicht der Rubriken

ArtLeaks
27.07.2014 19:39
Bücher und Medien, die Sie interessieren könnten Zum e-shop
From series of rare photographs never released before year 2012. Signed and numbered Edition. Photography on 1cm high white...
Mehr Informationen ...
220 EUR
Limited edition of 10. Size 100 x 70 cm. Black print on durable white foil.
Mehr Informationen ...
75 EUR
2005, 35.5 x 28 cm (3 Pages), Pen & Ink Drawing
Mehr Informationen ...
780 EUR

Studio

Divus and its services

Studio Divus designs and develops your ideas for projects, presentations or entire PR packages using all sorts of visual means and media. We offer our clients complete solutions as well as all the individual steps along the way. In our work we bring together the most up-to-date and classic technologies, enabling us to produce a wide range of products. But we do more than just prints and digital projects, ad materials, posters, catalogues, books, the production of screen and space presentations in interiors or exteriors, digital work and image publication on the internet; we also produce digital films—including the editing, sound and 3-D effects—and we use this technology for web pages and for company presentations. We specialize in ...
 

Zitat des Tages Der Herausgeber haftet nicht für psychische und physische Zustände, die nach Lesen des Zitats auftreten können.

Die Begierde hält niemals ihre Versprechen.
KONTAKTE UND INFORMATIONEN FÜR DIE BESUCHER Kontakte Redaktion

DIVUS LONDON 
Arch 8, Resolution Way, Deptford
London SE8 4NT, United Kingdom

Open Wednesday to Saturday 12 - 6 pm

 

Office: +44 (0) 20 8692 5157
 

Ivan Mečl
ivan@divus.org.uk, +44 (0) 7526 902 082

 

Shop
shop@divus.org.uk, +44 (0) 20 8692 5157

DIVUS PERLA
Former papermill area, Nádražní 101
252 46 Vrané nad Vltavou, Czech Republic
ivan@divus.cz, +420 602 269 888

Open from Wednesday to Sunday between 11am to 6pm. From 15.12. to 15.1. only on appointment.

 

DIVUS BERLIN
at ZWITSCHERMASCHINE
Potsdamer Str. 161, 10783 Berlin, Germany

berlin@divus.cz, +49 (0) 1512 9088 150
Open Wednesday to Saturday 2 - 7 pm

 

DIVUS WIEN
wien@divus.cz
DIVUS MEXICO CITY
mexico@divus.cz
DIVUS BARCELONA
barcelona@divus.cz
DIVUS MOSCOW & MINSK
alena@divus.cz

DIVUS NEWSPAPER IN DIE E-MAIL
Divus New book by I.M.Jirous in English at our online bookshop.